Loading...

Artikelnummer 4033

Barrique Trüffel

Trüffel aus Lemberger und dem Barriquewein „Grauer Burgunder“ des Staatsweingutes Weinsberg. Zartschmelzender Pralinentrüffel mit weißer Schokolade und Milchschokolade, in dem das Barriquearoma köstlich in einer zarten Pralinenfüllung eingehüllt ist.

7,30 

inkl. MwSt

Eigenschaften

Inhalt

5 Pralinen

Enthält Alkohol

Enthält Alkohol

Gewicht

57 g

Vegan

Nicht vegan

Loading...

Beschreibung

In dieser Schachtel sind die Pralinen der Sorte Lemberger Barrique und Grauburgunder Barrique vertreten.

Die Lemberger-Traube stammt sehr wahrscheinlich aus der Untersteiermark. Im 18. Jahrhundert wurde die Sorte in Österreich nachgewiesen und Mitte des 19. Jahrhunderts dann in Deutschland bekannt. Hier trug sie die Bezeichnung Lemberger oder Limburger. Die Namen beziehen sich auf die Herkunft der Reben. Die Rebe wurde 1877 aus Lemberg in der Untersteiermark nach Deutschland gebracht und trug den Namen Lemberger. Die Bezeichnung Limburger stammt von der gleichnamigen Ortschaft in Niederösterreich. Dort wurde Ende des 19. Jahrhundert „wurzelechte Limburger Blaufränkisch-Reben angeboten.
Die Benennung als Blaufränkisch stammt von einer Kommission 1875, welche eine Datenbank zum Schutz von Rebsorten vor Krankheiten und auch zur Feststellung ihrer Herkunft, Verbreitung, Eigenschaften und Synonyme anlegten. Dadurch wurde jeder Rebsorte einen eigenständigen Namen gegeben.
Der Lemberger findet sich in verschiedensten Varianten. Von einem leichten, fruchtigen Wein bis hin zu extrakt- und tanninreichen Weinen. In seinem Duft wie auch Geschmack ist er sehr fruchtbetont, wie beispielsweise Brombeeren, Kirschen und Pflaumen. Viele Winzer stellen nicht nur einen reinen Lemberger-Wein her, sondern kreieren mit anderen Weinen zusammen, neue Sorten. Bekannt hierbei sind der Lemberger mit Tollinger, Trollinger mit Lemberg oder Lemberger mit Spätburgunder. Hierbei wird der Wein zuerst erwähnt, welcher anteilsmäßig höher ist.

 

Der Ruländer ist in Deutschland unter den Synonymen „Grauer Burgunder“ oder „Grauburgunder“ bekannt. Sie besitzt eine rötlich graue Beerenhaut, wird aber zu den Weißweinen gezählt.
Die Rebensorte wurde aus Frankreich nach Deutschland gebracht. Ob nun aus Burgund oder aus der Champagne ist nicht sicher geklärt. 1375 kam sie durch Karl IV. nach Ungarn. Von dort dann 1568 ins Elsas und den Kaiserstuhl. Johann Seeger Ruland fand im Jahre 1711 in Speyer in einem verwilderten Weingarten diese Rebsorte. Er verarbeitete die Trauben und war über den süßlichen und lieblichen Geschmack entzückt. Daher begann er an die Sorte zu züchten und zu verbreiten. Zu seinen Ehren wurde die Sorte „Ruländer“ genannt.
Hingegen trägt die Rebsorte den Beinamen „Grauer Mönch“, da sie von Zisterziensermönchen verbreitet wurde.
Ausgebaut wird der Grauburgunder gerne in Stahltank oder im großen Holzfass ausgebaut. Dadurch erhalten die Grauburgunder meist trocken, mittelkräftig und etwas säurebetont. Hingegen Ruländer gehaltvolle Weine mit einer betonten Süße. In diesem Fall wurde der Wein im Barrique-Fass ausgebaut.

 

Der Begriff Barrique wird im Weinbau für die Art und Weise verwendet, wie Wein ausgebaut wird.
Das Wort Barrique stammt aus dem Französischen und bedeutet Fass. Es gibt die Fassgröße an, welche ein Hafenmitarbeiter leer verladen konnte. So entstand ein Fass in der Größe von 225l. Durch die Lagerung und den Transport in den Fässern über See bemerkten die Winzer zufällig, dass sich ihr Wein veränderte und an Aromen gewann. Durch diese Veränderung konnten sie den Wein lukrativer vermarkten und die Lagerung in Holzfässer wurde vom alleinigen Transportmittel nun zum Standardverfahren zur Aufbewahrung.

Die neugefertigten Fässer werden im Inneren abgeflammt, wodurch sie während der Lagerung des Weines darin, Gerbstoffe (Tannine) freisetzen. Neben diesen entwickelt sich auch ein Vanillearoma in dem Wein.

 

 

 

In einem Geschenkpaket mit den entsprechenden Wein können diese hervorragenden Wein-Pralinen als ein ausgezeichnetes Mitbringsel dienen. Für den Vatertag, Muttertag oder Valentinstag sind sie ein Präsent, welches nicht alltäglich ist. Aber auch verpackt unter dem Weihnachtsbaum oder in einem Osterkörbchen sind die Pralinen eine außergewöhnliche Idee.

 

Die Online-Bestellung von Schokolade und Pralinen kann hier im Shop von Schell Schokoladen erfolgen. Wir liefern die Schokoladen und Pralinen an die Adresse Ihrer Wahl. Wenn Sie möchten, können Sie unsere handwerklich hergestellten Produkte auch an Freunde und Familie schicken lassen. Diese werden sich sicherlich über die exklusiven Schokoladen oder leckeren Pralinen freuen.

Oder kommen Sie in unserem Café vorbei und genießen Sie ein leckeres Stück Kuchen oder Torte, aus unserer hauseigenen Konditorei, mit einer hervorragenden Tasse Kaffee. Dort bieten wir unsere exklusiven Schokoladen und Pralinen ebenfalls zum Mitnehmen an.

 

Dieser Artikel enthält die folgenden Pralinen:

Grauburgunder Praline
Flüssig gefüllte Barrique-Praline mit edlem Grauburgunder.
Lemberger Barrique Trüffel
Zartschmelzender Trüffel aus kräftigem Lemberger-Barriquewein.
Zutaten
Edelherbe Schokolade (Kakao 70% mindestens, Kakaomasse, Zucker, Kakaobutter, Emulgator: Sojalethicin, Vanilleextrakt), Milchschokolade (Kakao 38% mindestens, Zucker, Kakaobutter, Vollmilchpulver, Kakaomasse, Emulgator: Sojalethicin, Vanilleextrakt), weiße Schokolade (Zucker, Kakaobutter 31% mindestens, Magermilchpulver, Vollmilchpulver, Emulgator: Sojalecithin, Vanilleextrakt), 3% Lemberger, 3% Grauburgunder Barriqueweine, Glukose, Sonnenblumenöl, Zucker, Säuerungsmittel: Weinsteinsäure, Feuchthaltemittel: Sorbit, Salz. Kann Spuren von Schalenfrüchten enthalten. Handwerkliche Einzelfertigung. Kühl bei 15-18°C trocken lagern. Zum baldigen Verzehr bestimmt.
NährwerteAngabe pro 100 g
Brennwert/Energie1668 kJ/ 406 kcal
Fett20 g
davon gesättigte Fettsäuren13 g
Kohlenhydrate46 g
davon Zucker34 g
Eiweiß3,4 g
Salz0,23 g
**Prozent der Referenzmenge für die tägliche Zufuhr

Zusätzliche Informationen

Inhalt

5 Pralinen

Enthält Alkohol

Enthält Alkohol

Gewicht

57 g

Vegan

Nicht vegan