Loading...

Artikelnummer 9046

Trinkschokolade Sticks

Je 1 Stick Trinkschokolade mit den Sorten Amarettini, Vanille, Kindertraum, Kaffee, Dunkel und Orange.

Nährwerttabellen und Zutatenliste finden Sie bei den einzelnen Artikel:
Trinkschokolade Amarettini
Trinkschokolade Vanille
Trinkschokolade Kindertraum
Trinkschokolade Dunkel
Trinkschokolade Orange

18,20 

inkl. MwSt

Eigenschaften

Mit Schokolade

Ja

Gewürze

Ja

Loading...

Beschreibung

Die sechs verschiedenen Varianten der Trinkschokoladen-Sticks sind in diesem Geschenkset vorhanden. So kann jeder etwas finden, was ihm persönlich am besten schmeckt.

 

Die „Amarettini“-Variante erhält durch die Beigabe von Bittermandelöl eine interessante Geschmacksnuance. Dies wird aus den Samen von Bittermandeln, Pfirsichen, Aprikosen, Kirschen oder auch Pflaumen gewonnen. Dafür werden diese gepresst und aus dem entstandenen Presskuchen per Mazeration mit Wasser das Bittermandelöl extrahiert.
Ein weiterer kleiner Blickfang ist das Amaretti auf der Schokolade. Es entstammt aus eigener Produktion und wird aus Eischnee, Zucker, gemahlenen Mandeln und Aprikosenkernen hergestellt.

 

Der Trinkstick „Dunkel“ ist für eine herrliche Tasse dunkler Schokolade gedacht. Ein kleiner Crunch wird durch die Kakaonibs erzeugt, welche oben aufgestreut sind und sich später im Getränk verteilen. Einfach in eine Tasse mit heißer Milch einrühren und genießen.

 

Um die Trinkschokolade „Kaffee“ zu verfeinern wird ein wenig Kaffeepulver aufgestreut. Dies ist auch später im fertigen Getränk als eine leichte Nuance erkennbar.

 

Die farbenfrohen Streusel auf der Milchschokolade „Kindertraum“ lassen nicht nur die Herzen von Kindern ein wenig höher springen, sondern in der Tasse sind sie auch ein herrlicher bunter Anblick für die Augen der Erwachsenen.

 

In der Trinkschokolade „Orange“ ist ein fruchtiges Aroma zu erwarten. Die Milchschokolade wurde mit Orangenöl verfeinert. Hinzu kommen die Orangenzeste aus eigener Herstellung.

 

Eine heiße Trinkschokolade aus weißer Schokolade ist an sich schon ein Genuss. Verfeinert wird diese „Vanille“- Trinkschokolade hier durch das Aroma der Madagaskar Vanille. Die Madagaskar Vanille duftet blumig weich und lieblich zart und sie schmeckt süßlich würzig, intensiv, aber auch sehr lieblich.

 

Der Ursprung der Trinkschokolade kann auf die Azteken zurückgeführt werden. Sie war die Kakaopflanze, und folglich die Bohne, heilig. Die Bohnen wurden nicht nur als Opfergabe und Zahlungsmittel verwendet, sondern auch zur Zubereitung eines herben Gewürztranks. Er beinhaltete Wasser, Kakao, Mais, Vanille, Cayennepfeffer und Salz. Diese Mischung ist geschmacklich deutlich unterschiedlicher zu unseren bekannten Kakaogetränken. Durch die Eroberung des Aztekenreiches im 16. Jahrhunderts durch die Spanier, kam der Kakao nach Europa. Hier verbreitete er sich zunächst in den Adelshäusern und Höfen Europas. Später traf der Kakao in Deutschland ein, wobei dieser nur in Apotheke erhältlich war, da ihm wie magenstärkend, belebt die Lebensgeister, aphrodisierend, schmerzlindernd oder auch sättigend.

Durch diese Eigenschaften wurde das Getränk in den höheren Kreisen beliebt. Erst recht, als entdeckt wurde, dass in Verbindung mit Rohrzucker ein wohlschmeckender Trank entstanden ist. Dieser fand bei einer größeren Menge an Personen Anklang.

Zu damaligen Zeiten war die Entölung des Kakaopulvers noch nicht bekannt. Daher wurden die Bohnen einfach gemahlen und in Tafeln gepresst. Eine Unterscheidung zwischen Kakaopulver und Kakaomasse wurde nicht vorgenommen. Dadurch war das Endprodukt auch nicht für den direkten Verzehr geeignet, da es weder Zucker noch Milch enthielt. Die Tafeln wurden in Stücke gebrochen und diese entsprechend verkauft. Getrunken wurde es dann mit Wasser und Zucker, jedoch die Dosierung des Kakaos hing davon ab, wie wohlhabend der Käufer war.
Kakao wurde entsprechend in manchen Kreisen auch als Mitgift verwendet.
1657 wurde das erste Chocolate House eröffnet, wodurch der Preis jedoch nicht sank, da die Bohnen nur in Südamerika wuchsen. Jedoch fingen auch hier die Europäer an, die Trinkschokolade mit Gewürzen zu verfeinern.

Etwas später gelangte aus Jamaika die Variante, die Schokolade nicht mit Wasser, sondern mit Milch zu trinken, nach Europa.

Nachdem das Verfahren zur Entölung von Kakao erfunden wurde, verbreitete sich die Milch-Variante sehr stark. Durch die Entölung wird dem Kakao einen großen Anteil an Nähstoffen entzogen. Dies wird durch die Beigabe von Milch versucht auszugleichen und auch seine Bitterkeit zu mildern.

Heutzutage wird auf der Welt Schokolade immer noch sehr unterschiedlich zubereitet.
Aus gerösteten, ganzen Kakaobohnen wird in Mexiko und Jamaika eine feste Paste hergestellt. Diese wird gepresst und bei Gebrauch mit Wasser aufgeschlagen und mit Gewürzen verfeinert.

In manchen europäischen Ländern wird die Schokolade in Wasser, Milch oder einer Mischung aufgelöst. Zum Eindicken der Schokolade wird beispielsweise in Spanien Stärke, in Österreich Eigelb und in Italien zusätzliches Kakaopulver verwendet.

 

 

 

Die Online-Bestellung von Schokolade und Pralinen kann hier im Shop von Schell Schokoladen erfolgen. Wir liefern die Schokoladen und Pralinen an die Adresse Ihrer Wahl. Wenn Sie möchten, können Sie unsere handwerklich hergestellten Produkte auch an Freunde und Familie schicken lassen. Diese werden sich sicherlich über die exklusiven Schokoladen oder leckeren Pralinen freuen.

Oder kommen Sie in unserem Café vorbei und genießen Sie ein leckeres Stück Kuchen oder Torte, aus unserer hauseigenen Konditorei, mit einer hervorragenden Tasse Kaffee. Dort bieten wir unsere exklusiven Schokoladen und Pralinen ebenfalls zum Mitnehmen an.

 

Zusätzliche Informationen

Mit Schokolade

Ja

Gewürze

Ja